2BL Nachbericht vom 6. Spieltag

PRESSEAUSZUG: 2BL Nachberichte – OEBL.AT

Die Vienna D.C. Timberwolves bleiben das letzte ungeschlagene Basketball-Bundesligateam der Saison. Im Schlager der ZWEITEN Basketball Bundesliga setzen sich die Wiener bei den Mistelbach Mustangs durch. In einem High-Scoring-Game dominieren in der ersten Halbzeit die Niederösterreicher, nach dem Seitenwechsel wendet sich aber das Blatt und die Wolves gehen am Ende als 106:98-Sieger vom Feld. Auch im zweiten Spitzenspiel des Wochenendes setzte sich die Gastmannschaft durch: Die Mattersburg Rocks siegen bei den Wörthersee Piraten mit 74:64, auch hier lagen zur Halbzeit noch die Hausherren voran. Der Meister liegt damit nun auf Rang 3 der Tabelle, einen Rang davor findet man die Chin Min Dragons St. Pölten nach einem souveränen 100:67 gegen die Panaceo Villach Raiders. Im Kampf um die letzten Play-Off-Plätze feiert die BBU Salzburg mit einem 67:54 gegen die Raiffeisen Radenthein Garnets den ersten Saisonsieg. Und die Basket Flames gewinnen dieses Mal eine enge Begegnung – und zwar mit 67:66 gegen KOŠ Posojilnica Bank Celovec.

Raiders liefern den Drachen einen harten Kampf

dragons 100:67 (72:59, 48:29, 20:14) raiders
Die Dragons beginnen im ersten Viertel hochkonzentriert und dominieren die Anfangsphase. Die Raiders erfangen sich und liefern den Drachen einen harten Kampf. Mit dem erstmaligen Auftritt von Eric Schranz und der Rückkehr von Denis Soldo verschieben sich aber die Kräfte klar zu Gunsten der Dragons! Im zweiten Viertel ist es vor allem die Dominanz der Insidespieler der St. Pöltner, der die Villacher nichts entgegenzusetzen haben!  Im dritten Viertel dasselbe Bild. St. Pölten dominiert Inside und trifft die Würfe von draußen. Roman Jagsch glänzt mit herrlichen Assists und die Dragons bauen die Führung aus. Im vierten Viertel kann Coach Smiljanic alle Spieler des Kaders einsetzen und die Dragons können die Partei ungefährdet nach Hause spielen.
Stimmen zum Spiel:
Jurica Smiljanic, Headcoach der Dragons: „Villach hat sehr talentierte Spieler, aber wir haben von der ersten Minute an gezeigt, dass wir dieses Spiel unbedingt gewinnen wollen!“
Stacey Nolan, Headcoach der Raiders: „St. Pölten hat die größere Erfahrung und sind eines der besten Teams der Liga! Meiner Meinung nach werden sie Meister!“
Beste Werfer:
Schranz 23, Nikolic 20, Speiser 12 bzw. Sürums 26, Lobe 17, Gross 10

Basketball 2.Bundesliga 2014/15 Grunddurchgang 6.Runde Chin Min DRAGONS vs. Villach RAIDERS;

Quelle: http://www.oebl.at/zweite-liga/spieltage/nachberichte/1700-die-wolves-verteidigen-ihre-weisse-weste