AUSWÄRTS GEFORDERT

Die 14. Runde in der ZWEITEN Basketball Bundesliga erstreckt sich über drei Tage. Bereits am Freitag treten die zweitplatzierten Panaceo Raiders Villach (#2) bei den Basket Flames (#6) an. Die Villacher reisen mit sieben Siegen in Folge an, die Wiener haben inklusive Cup ihre letzten sieben Heimspiele in Serie gewonnen.

Basket Flames – Panaceo Raiders Villach
Freitag, 11. Jänner, um 20.15 Uhr in der SPH Mollardgasse, Wien 6.

Die 14. Runde in der ZWEITEN Basketball Bundesliga wird bereits am Freitag mit der Begegnung der Basket Flames (#6) gegen die Panaceo Raiders Villach (#2) eröffnet. Die Wiener mussten sich am letzten Spieltag klar in Mistelbach geschlagen geben, weisen aber weiterhin eine herausragende Heimbilanz auf. Bei den Mustangs blieben sie vor allem beim Teamplay (8 Assists bedeuten absolutes „season low“) und bei den Turnovern (16) einiges schuldig. Aktuell sind die „Flammen“ vor heimischem Publikum – inklusive zweier Cup-Spiele – seit sieben Spielen ungeschlagen. Sieben Spiele ohne Niederlage lautet auch die aktuelle Bilanz der Kärntner, die sich aktuell Runde für Runde mit Mattersburg um die Tabellenführung duellieren. In der ersten Saisonbegegnung behielten die Raiders mit 93:72 klar die Oberhand. „Overall“ haben sie mit 7:6 Siegen nur knapp die Nase vorne. Dieses Spiel lässt die beiden aktuell besten Mannschaften von jenseits der Dreipunktelinie gegen einander antreten. Die Raiders trafen bislang 44,1%, die Flames 42,3% ihre Dreipunktewürfe. Zudem duellieren sich mit Fabricio Vay (23,9 ppg) und Antonio Boban (23,8 ppg) in diesem Spiel die beiden aktuell besten Scorer der 2BL.

Stimmen zum Spiel:

Franz Zderadicka, Headcoach der Flames: „Villach kommt mit sieben Siegen in Folge als Favorit, aber auch wir blicken auf eine mittlerweile stolze Serie von sieben Heimsiegen in Pflichtspielen zurück. Ich wünsche mir einen energiereichen Kampf auf Augenhöhe und wieder ein Basketballfest mit vielen Zusehern am Freitagabend in der Mollardgasse.“

Dominik Alturban, Kapitän der Flames: „Es kommt das derzeit vielleicht beste 2BL Team in die Mollardgasse. Wir wollen uns gegenüber letzter Woche in Mistelbach verbessert präsentieren und unseren Homecourt verteidigen.“

Rok Zupan, Headcoach der Raiders: „Der Schlüssel zum Erfolg ist es, die Dreier-Achse um Vay, Memcic und Stadelmann zu stoppen. Auch sehr wichtig wird der Kampf um den Rebound sein.“

Personelles Flames: Michael Lanator fällt wegen einer Knöchelverletzung weiterhin aus.

Personelles Raiders: Finzgar und Huber fallen weiterhin wegen Knieverletzung aus. Petrovic ist privat verhindert, Primc wird geschont.

#RAIDERNATION