Der „Knüller“ zum Auftakt

Für die Kärntner Klubs startet heute die 2. Basketball-Bundesliga-Saison.

Heute starten die Kärntner Vereine in die neue Basketball-Saison der zweiten Bundesliga. KOS Klagenfurt trifft gleich zum Auftakt (18 Uhr in St. Peter) im Kärntner Derby vor heimischer Kulisse auf Radenthein. Der sportliche Leiter der Klagenfurter, Stefan Hribar, freut sich schon auf den Startschuss: „Wir hoffen, dass wir gut in die Saison gehen. Es ist für uns schon ein wichtiges Spiel und es kann auch schon spielentscheidend für die Play-offs sein.“

Da viele Mannschaften auf Augenhöhe stehen, dürfte es heuer einen harten Kampf um die Top acht Plätze geben. „Einige Teams haben wirklich dasselbe Niveau, da ist es wichtig, sich gegen diese durchzusetzen. Wir haben Großes vor, die Spieler haben gut trainiert und sind körperlich fit. Gestern hatten wir noch ein Abschlusstraining und jetzt sind wir bereit für den Derby-Auftakt.“

Erfreuliche Nachricht gibt es noch von Klagenfurter Seite: Topscorer Ales Primc geht weiter für KOS auf Korbjagd. Wer in Zukunft die Kapitänsschleife tragen wird, entscheidet sich heute. Ob Toman Feinig den Klagenfurtern die komplette Saison erhalten bleibt, ist ebenfalls noch weiter unklar.

Radentheins Kapitän Patrick Biedermann schätzt die Ausgangsposition ähnlich ein: „Ich würde sagen, die Chancen beim Derby stehen 50:50. Wir sind sehr guter Dinge, die Spieler gehen voll motiviert in die neue Saison.“

Die Raiders Villach treffen morgen (15 Uhr) daheim auf Dornbirn. Das längerfristige Ziel für die Villacher ist der Aufstieg in die 1. Bundesliga. Die Klagenfurter Wörthersee Piraten müssen auswärts gegen die Basket Flames Wien ran.

Das Ziel für alle vier Kärntner Klubs ist ganz klar: Das Erreichen der Play-offs.

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/kaernten/villach/villach/3750915/knueller-zum-auftakt.story