Die Rückkehr: Markus Pachernig – Der „verlorene Sohn“ kehrt zu den Panaceo Raiders Villach zurück

reboundEr war erfolgreich. Sehr sogar. Schaffte mit Österreich 2003 den Sprung zur Jugend-Europameisterschaft. Als Basketballer. Der Sport, der eigentlich die große Leidenschaft von Markus Pachernig war. Und eigentlich wollte Markus Pachernig auch diesen Weg weitergehen, als Profi. Doch es ist alles anders gekommen als gedacht.

Sportliche Laufbahn:

Die Basketball Grundschule durchlaufen, hatte er bis zum 17. Lebensjahr bei dem damaligen Erstligisten Wörthersee Piraten. Er nahm auch an der Qualifikation für die Kadetten EM im Kader des Ö-Nationalteams teil und spielte in der U22 bis 2003.

Nebenbei fand er zum American Football in die Jugend und Junioren der Carinthian Cowboys bzw. Black Lions.
Nach einer Saison in der SCL South California Highlight School League wo er lernte eine Rolle im Team zu erfüllen, kehrte er 2005 zu den Klagenfurtern zurück und hatte eine umfangreiche Saison mit ÖMS und Junioren Nationalauswahl!

2006 entschied er sich für einen Wechsel zum Kärntner Meister ABC Villach und blieb 3 Jahre als Leistungsträger . Highlight Final Four der 2.BL 2008 und zweiter Scorer der 2.BL 2009

mpfNach 2 Jahren AFL im Football kam er zurück zu den Villach Raiders für 2 Jahre und zog danach nach Wien wo er beim den Danube Dragons die 2012/13 Saison als Wide Receiver startete!

Aus persönlichen Gründen zog er 2014 nach Deutschland und wurde Teil der Wiesbaden Phantoms in der GFL2. Bislang verstrichen vom Liga Basketball 3 Jahre des Abstands!

Bis zum Wechsel zurück nach Villach spielte er dann regionale American Football Liga bei Mainz Golden Eagles welche er zuvor im Athletik Training betreute und Off-Season Basketball in Hessen.

Jetzt ist er wieder zu seinen Wurzeln zurückgekehrt und will vergangenes vollenden …

Herzlich Willkommen in der RAIDERS Family – Markus !

#RAIDERSONTHREE #RAIDERSFAMILY #RAIDERNATION