DUELL UM PLATZ EINS NACH GRUNDDURCHGANG

In der 18. Runde der ZWEITEN Basketball Bundesliga kommt es wohl zum vorentscheidenden Spiel um den Gewinn des Grunddurchgangs. Der Tabellenführer Mattersburg Rocks (#1) empfängt den punktegleich Zweiten Panaceo Raiders Villach (#2). Während der UBC St. Pölten (#5) und die Basket Flames (#6) mit Siegen die Qualifikation für die Playoffs 2019 schaffen könnten, erhält der BBC Nord Dragonz (#11) seine letzte Chance auf die Postseaons. Im Duell zwischen KOŠ Posojilnica Bank Celovec (#10) und der BBU Salzburg (#9) brauchen beide Teams ein positives Ergebnis, um einerseits die Chance auf die Playoffs zu wahren oder sich andererseits eine gute Ausgangssituation für das Play-Down zu schaffen. Zudem empfangen die Heimstarken Jennersdorf Blackbirds (#3) die Wörthersee Piraten (#8) in einem für beide Teams wichtigen Duell für einen Platz in den Top-4 bzw. Top-8.

Im Anschluss an den Grunddurchgang spielen die Teams der Plätze neun bis zwölf jeweils eine Hin- und Rückrunde. Der letzte aus dem Play-Down muss seinen Platz in der ZWEITEN Basketball Bundesliga gegen einen möglichen Aufsteiger aus den Landesverbänden in Relegationsspielen behaupten. In diesem Jahr gibt es anhand der Plätze aus dem Grunddurchgang für das Play-Down Bonuspunkte. Der Neunte nach der Regular Season erhält drei Punkte, der Zehnten zwei und der Elfte einen Bonuspunkt.

Mattersburg Rocks – Panaceo Raiders Villach
Samstag, 9. Februar, um 18.00 Uhr in der SPH Mattersburg

In der 18. Runde der ZWEITEN Basketball Bundesliga kommt es wohl zum vorentscheidenden Spiel um den Gewinn des Grunddurchgangs und somit auch dem Heimrecht in den Playoffs bis zu einem möglichen Finale. Der Tabellenführer Mattersburg Rocks (#1) empfängt die punktegleich an zweiter Stelle liegenden Panaceo Raiders Villach (#2). Die Burgenländer haben zwar am letzten Wochenende in Mistelbach einen Dämpfer erlitten, die Spitzenposition aber – da sie das erste Duell mit den Kärntnern 112:109 nach zweifacher Overtime gewannen – halten können. Villach gewann zuletzt drei Spiele in Serie, während Mattersburg vor heimischem Publikum seit nun fünf Begegnungen ungeschlagen ist. Die Rocks haben den Grunddurchgang in der 2BL zuletzt in der Saison 2013/14 gewonnen. Die Raiders sind noch nie als bestgesetzt Mannschaft in eine Postseason gestartet und haben die letzten drei aufeinanderfolgenden Spiele gegen Mattersburg verloren. Während die Rocks ihre Vorteile unter dem Korb wissen – mit 44,2 rpg und 15,5 orpg sind sie ligaweit die Nummer eins – überzeugen die Raiders mit der besten Trefferquote aller Teams aus der Distanz (42,5%) und durchschnittlich nur 11,5 Turnovern pro Begegnung (#11).

Stimmen zum Spiel:

James Williams, Headcoach der Rocks: „Das letzte Spiel haben wir unglücklich verloren. Jetzt heißt es den Kopf frei zu bekommen und sich mit voller Konzentration auf Villach vorzubereiten.“

Corey Hallett, Spieler der Rocks: „Die Villacher sind punktegleich mit uns und eine sehr toughe Mannschaft. Nach dem Spiel entscheidet sich wer Tabellenführer ist und wer nicht. Wir werden daher alles geben, um zu gewinnen.“

Rok Zupan, Headcoach der Raiders: „Das Aus letztes Jahr in den Playoffs gegen die Mattersburger schmerzt noch immer! Die Rocks sind eine gute Mannschaft mit tollen Fans, die wir besiegen wollen.“

Personelles Raiders: Simon Finzgar fällt weiterhin aus.

#Raidernation