Erfolgreiche Raiders-„Premiere“

Villacher Korbjäger wurden auf Anhieb bestes Kärntner Basketballteam.

Ein Bericht von Philip Edlinger – Kleine Zeitung

„Wir wollen die führende Kraft in Kärnten werden und langfristig auch in die Bundesliga aufsteigen“, tönten die Raiders Villach im September, als sie mit neuer Philosophie und neuem Kader in die Saison 2014/15 der 2 Basketball-Bundesliga starteten. 

Das erste Ziel haben die „neuen“ Raiders auch gleich geschafft. Mit dem schlussendlich souveränen Einzug unter die besten vier Zweitligateams überflügelten die Draustädter sämtliche Kärntner Vertreter.

Basketball

„Mit diesem Teilerfolg haben wir unser heuriges Saisonziel erreicht“, zeigte sich Kapitän Nino Gross bereits vor dem Halbfinale zufrieden. Dass dann gegen Ligaprimus St. Pölten Endstation war, dürfte also zu verschmerzen sein. 

Von einem möglichen Halbfinale gegen den Grunddurchgangssieger waren die Villacher zu Saisonbeginn noch weit entfernt. Mit sechs Niederlagen aus den ersten sieben Spielen startete man suboptimal. 

„Wir haben nach dieser Phase noch einige Spieler getauscht und dann auch spielerisch besser zueinandergefunden“ erklärt Gross den Weg aus dem Tief, der am Ende bis zu Tabellenrang fünf führte.

Aber weil die Topteams der Liga mehr Qualität auf der Bank haben, wartet in Zukunft noch viel Arbeit auf die sportliche Leitung der Panaceo Raiders Villach, um den Traum von der 1. Bundesliga ralisieren zu können.

„Wir werden weiter Gas geben, versuchen uns nächste Saison spielerisch zu steigern und auch personell für Verstärkung sorgen“, verspricht Nino Gross.

Ob Erfolgstrainer Stacey Nolan und einige Schlüsselspieler weiterhin bei den Villachern ein Engagement finden, ist derzeit allerdings offen.

Wir danken unseren Sponsoren für die Unterstützung für die Saison 2014/15

LAYNYARD2

#RAIDERSONTHREE