Hartes Spiel auf Augenhöhe

Es entwickelt sich gleich von Beginn weg ein sehr hartes Spiel auf Augenhöhe.Die Raiders sind gut vom Coach Tscherkashera eingestellt und man merkt den beiden Teams keinen Klassenunterschied an . Durch einige leichte Fehler der Hausherren Mitte des 1-Viertels kann sich Wels aber dann einen 10 Punkte Vorsprung herausspielen.Die Raiders starten das zweite Viertel mit einem 13:4 Lauf.Vor allem Timi Huber ist in dieser Phase nur schwer von den Welsern zu halten und so gehen beide Teams mit einem ausgeglichen Score in die Halbzeit.

Im dritten Viertel starten die Villacher wieder fulminant und man kann sich Mitte des dritten Viertels einen 5 Punkte Vorsprung herausspielen. Die Raiders schaffen es aber nicht in dieser Phase ihren Run zu bestätigen und durch einige unnötige Fehler der Raiders schaffen die Welser das Spiel zu verkürzen und sie gehen mit einem 64:68 Vorsprung in das letzte Viertel. Dort starten die Welser abgebrühter und durch einen 11:2 Lauf scheint das Spiel zu kippen.Die Raiders haben in der Schlussphase keine Kraft mehr den Rückstand zu verkürzen und so geht das Spiel mit 78:93 verloren.

Raiders : WBC Wels

78:93(14:24/38:42/64:68)

 Score Raiders:  Huber T. 15, Kolaric 15,  Rhinehart 12

Score Wels:  Wright 24, Lamesic 18, Cebits 14

Stimmen zum Spiel:

Raiders:

Nino Gross Kapitän: Über lange Phasen des Spiels konnten wir gut mithalten und den Welsern alles abverlangen! Die Entscheidung war Mitte des dritten Viertels wo wir es nicht schafften das Momentum zu bestätigen. Mit einem 12:30 Freiwurfunterschied man nur sehr schwer gegen ein gutes Team wie Wels gewinnen.

Wels:

Davor Lamesic Kapitän: Wir haben ein wichtiges und hartes Spiel gegen eine gute Villacher Mannschaft letztendlich verdient gewonnen.

#RAIDERNATION

Kommentar verfassen