Heimsieg zum Auftakt

Der Auftakt in die Playoffs 2017 in der ZWEITEN Basketball Bundesliga war vielversprechend. Stark dezimierte Vienna D.C. Timberwolves lieferten den favorisierten Mattersburg Rocks einen harten Kampf. Erst in den Schlussminuten eroberten die routinierten Burgenländer die Führung und den Erfolg. Noch spannender ginge es beim Duell zwischen Raiders Villach und den Dornbirn Lions zu. Erst in der Verlängerung gelang es den Kärntnern das Heimrecht zu verteidigen. Auch die beiden bestplatzierten Teams nach dem Grunddurchgang hatten in der ersten Halbzeit noch ihre Schwierigkeiten. Schließlich setzten sich aber sowohl die Mistelbach Mustangs als auch der UBC St. Pölten weitgehend ungefährdet durch.

Gar erst in der Overtime entschieden die Raiders Villach das erste Playoff-Viertelfinale gegen die Dornbirn Lions. Auf beiden Saison dominierte eine konsequente Defense. Während die Raiders im ersten Viertel noch spielerische Vorteile hatten, kontrollierten die Lions das dritte Viertel. Erst in den letzten fünf Minuten kämpften sich die Hausherren wieder heran und übernahmen 25 Sekunden vor Ende gar die Führung. 1,6 Sekunden vor Schluss rettete sich Dornbirn durch ein Layup noch in die Verlängerung. In diese starteten die Hausherren wie aus der Pistole geschossen und ließen den Lions keine Chance mehr. Die Raiders entschieden den Auftakt einer vielversprechenden Viertelfinalserie mit 81:72 für sich.

Raiders Villach Raiffeisen

Dornbirn Lions

81:72 n.V. (19:12, 37:37, 46:55, 65:65)
Stand in „best-of-3“-Serie: 1:0
Die Raiders starten sehr ambitioniert in diese beinhart geführte Playoff Partie und die Gäste aus Dornbirn können erst nach 3:15 das erstmals anschreiben. Bis zur ersten Viertelpause spielen sich die Raiders einen 7-Punkte Vorsprung heraus. Im zweiten Spielabschnitt kommen die Gäste besser ins Spiel. Auf beiden Seiten dominiert eine konsequente Defense. Beide Teams spielen auf Augenhöhe und das spiegelt sich im Halbzeitergebnis mit 37:37 wieder. Nach der Halbzeit haben die Raiders einen Kaltstart und Dornbirn erspielt sich mit einem 10:0 Lauf einen komfortablen Vorsprung. Diesen Vorsprung verwalten die Lions bis Mitte des letzten Abschnitts. Durch die Umstellung des Spielsystems der Heimischen kommen dies in der Endphase Punkt für Punkt heran und gehen 25 Sekunden durch einen 3er von Ales Primc mit 2 Punkte in Führung. Dornbirn antwortet mit einen Layup 1.6 Sekunden vor Schluss und erzwingt die Overtime. In der Overtime starten die Raiders wie aus der Pistole geschossen und beherschen das Geschehen am Parket. Sie spielen in der Overtime das Game sicher nach Hause.
Stimmen zum Spiel:
Michael Kuncic, Obmann der Raiders: „Willkommen in den Playoffs! Gegen aggressiv spielende Gäste haben wir uns phasenweise sehr schwer getan und für den verdienten Sieg eine Overtime benötigt.“
Alexander Atterbigler, Spieler der Lions: „Selbst verschenkt. Ob wir noch so eine Chance bekommen sehen wir am kommenden Samstag.“
Beste Werfer: Kolaric 25, Huber T., 16, Finzgar 14 bzw. Wilkins 24, Tobar 17, Arruti 15

#PlayoffsBaby

Ein Kommentar

  1. warum gibt es keine statistik von den letzten zwei spielen????? alle anderen teams haben was-was gibt’s bei den raiders????

Kommentar verfassen