JENNERSDORF FÜGT VILLACH ERSTE SAISONNIEDERLAGE ZU

Die Jennersdorf Blackbirds (#2) haben den Panaceo Raiders Villach (#3) die erste Saisonniederlage zugefügt und mit ihrem vierten Sieg in Serie die Mattersburg Rocks (#1) zum Tabellenführer der ZWEITEN Basketball Bundesliga gemacht. Die Rocks feierten mit einem 99:79 über die Mistelbach Mustangs (#8) ihren ebenfalls vierten Saisonsieg. Alle drei Teams liegen nach fünf Spielen punktegleich an der Spitze der Tabelle. Der BBC Nord Dragonz (#11) gewann indes sein erstes Spiel in der 2BL. Trotz hoher Führung brauchte es gegen die BBU Salzburg (#4) eine Verlängerung für den knappen 83:81-Heimerfolg. Der UBC St. Pölten (#5) blieb mit einem 82:66-Erfolg über die Wörthersee Piraten (#6) auch in seinem dritten Heimspiel ohne Niederlage. Die Raiffeisen Dornbirn Lions (#7) holten sich ihren bereits dritten Sieg in Serie. Die Basket Flames (#9) kamen mit einem 96:75 über KOŠ Posojilnica Bank Celovec (#10) zu ihrem ersten Auswärtssieg.

Jennersdorf Blackbirds – Panaceo Raiders Villach 96:86 (25:19, 48:42, 73:63)
Scorer Blackbirds: Klepeisz 18, Moric 16, Astl Ch. 15
Scorer Raiders: Perkovic 35, Erculj 29, Trpin 10

Die Jennersdorf Blackbirds (#2) haben den Panaceo Raiders Villach (#3) ihre erste Saisonniederlage zugefügt. Die Burgenländer gewannen 96:86 und feierten ihren nun vierten Sieg in Serie. Es war der erste Sieg über Villach in der jungen Vereinsgeschichte der Blackbirds. Die Blackbirds kontrollierten von Beginn an das Geschehen und konnten sich bis zur 16 Minute einen 13-Punkte-Vorsprung sichern (41:28). Dank eines 10:0-Runs glichen die Raiders in der 36. Minute wieder aus (80:80), ehe die Blackbirds mit einem guten Schlussakkord endgültig den Deckel draufpackten. Dank starker Teamleistung – gleich sechs Spieler scorten zweistellig – sicherten sich die Blackbirds einen verdienten Sieg, weil es ihnen defensiv gelang, die Villacher-Gefährlichkeit aus der Distanz zu limitieren (26%). Selbst trafen sie 45% von jenseits der Dreipunktelinie. Eine starke Leistung brachte Bernhard Koch mit 12 Punkten bei nur einem Fehlwurf. Bei den Raiders verbuchte Jasmin Perkovic (35 PTS, 15 RB) ein weiteres „double-double“.

Stimmen zum Spiel:

Daniel Müllner, Headcoach der Blackbirds: „Es war das erwartet schwierige Spiel – Villach hat jeden Run von uns gekontert. Am Ende haben wir jedoch die Big Points gemacht und so den Sieg eingefahren. Danke an die Fans für die Unterstützung bei diesem Spitzenspiel!“

Philipp Horvath, Spieler der Blackbirds: „Wir haben heute gegen eine starke Mannschaft gespielt – das Match war sehr intensiv. Am Ende konnten wir uns aber als Team verdient durchsetzen, auch weil die Fans uns heute wieder extrem stark unterstützt haben!“

Nino Gross, Kapitän der Raiders: „Jennersdorf hat heute aufgrund der kämpferischen Leistung verdient gewonnen. Für uns kommt die Niederlage zur rechten Zeit – wir müssen uns am Rebound verbessern und den Dreier besser treffen. Gratulation an die Blackbirds!“

#RAIDERNATION