JENNERSDORF UND VILLACH STEHEN IM HALBFINALE

Die Jennersdorf Blackbirds und die Villach Raiders setzten sich im best-of-three Viertelfinale jeweils mit 2:1 durch. Während die Blackbirds einen 66:55 Erfolg gegen die Basket Flames feierten, verbuchten die Raiders einen 95:89 Erfolg gegen die Mistelbach Mustangs durch.

2BL Viertelfinale:
Panaceo Raiders Villach – Mistelbach Mustangs 95:89 (Endstand der Serie 2:1)
Jennersdorf Blackbirds – Basket Flames 66:55 (Endstand der Serie 2:1)

Panaceo Raiders Villach – Mistelbach Mustangs 95:89 (21:20, 47:41, 72:57)
Endstand in der „Best-of-3“-Serie: 2:1
Beste Werfer Raiders: Bajc 24, Primc 19, Grsic 18
Beste Werfer Mustangs: Prachar 20, Kremen 18, Jedovnicky 12
Die Panaceo Raiders Villach setzten sich gegen Mistelbach Mustangs mit 95:89 durch und entschieden die best-of-three Semifinalserie mit 2:1. Die beiden Teams lieferten sich in den ersten 15 Minuten einen Kampf auf Augenhöhe mit mehreren Führungswechseln. Dann konnten sich die Raiders erstmals etwas absetzen. Die Mustangs kämpften sich allerdings nach der Halbzeit noch einmal zurück. Die Raiders wussten es allerdings ihre Chancen zu nutzen. Vor allem Martin Bajc (24 Punkte) und Jan Grsic (18 Punkte, 12 Rebounds) überzeugten in der Offensive. Die Raiders setzten sich schließlich 95:89 durch und treffen im Halbfinale auf die Jennersdorf Blackbirds.
Stimmen zum Spiel:
Rok Zupan, Headcoach Villach: „Zuerst möchte ich den Mistelbachern zu ihrer fairen Leistung gratulieren. Meine Mannschaft hat unglaubliches geleistet .Trotz der vielen Probleme am und abseits des Spielfelds haben sie zusammengehalten und bewiesen, dass sie wahre Heros sind.“

Vladimir Sismilich, Spieler der Mustangs: „Gratuliere dem Gegner sie waren heute besser eingestellt als wir und sind verdient in der nächsten Runde.“