Lust auf mehr: Nino Gross mit 17 Punkte

Spielbericht vom 31.10.2015

logo

Die Raiders beginnen mit Kolaric, Primc, Kuttnig, Jackson und das erste mal mit Finzgar, der statt Rhinehart bei diesem Spiel sofort in die Start-Formation rückt. Man merkt den Villachern an, dass sie aufgrund der besseren Leistungen in den zwei letzten Spielen mehr Selbstvertrauen ausstrahlen und starten dementsprechend agressiv.

topheader

Salzburg kann noch die ersten 5 Minuten mithalten doch dann setzen sich die Raiders ab. Das erste Viertel endet mit 22 zu 10.

Im zweiten Viertel spielen sich die Villacher in einen Rausch und man kann vor allem durch gutes Zusammenspiel und Distanzwürfe den Abstand immer mehr vergrößern. Sehenswert der Buzzerbeater von Ales Primc von der Mittellinie. Halbzeitstand 48 zu 25.

sponsorleiste

Nach der Pause das gleiche Bild die Raiders können den Vorsprung fast auf 30! Punkte vergrössern ehe sich einige Konzentrationsfehler einschleichen und die Salzburger ihrerseits mit einem 8:0 Lauf das Dritte Viertel beenden.

Basketball 2.Bundesliga 2014/15 Grunddurchgang 18.Runde. Villach Raiders gegen St. Poelten Dragons. Nino Gross (Villach). Klagenfurt, 7.2.2015. ABL Pictorial/Kuess
Basketball 2.Bundesliga  Nino Gross (Villach).
ABL Pictorial/Kuess

Im letzten Viertel nach den ersten drei Minuten beim Stand von 70 zu 38 nimmt der Coach der Villacher die erste Garnitur vom Feld und man spielt die letzten Minuten mit den Reservisten fertig.

Die jungen Raiders schlagen sich tapfer aber man spielt viel zu hektisch und nervös. Die Salzburger nützen dass aus und so können diese mit einem 18 zu 5 den Rückstand noch etwas verkürzen.

Nichts desto Trotz gewinnen die Villacher mehr als verdient mit 76 zu 58. Es scheint als ob sich die Mannschaft langsam findet. Das macht Lust auf mehr.

Score Raiders: Gross 17, Jackson 15, Kolaric 14, Finzgar 12, Primc 11, Kuttnig 7

#RAIDERSONTHREE #RAIDERSFAMILY #RAIDERNATION