MATTERSBURG HAT VERDIENT GEWONNEN

Die Ergebnisse der 18. Runde in der ZWEITEN Basketball Bundesliga haben den Kampf um den achten Tabellenplatz neu entfacht. Während KOŠ Posojilnica Bank Celovec einen Erfolg über BBU Salzburg, mussten die Wörthersee Piraten eine Niederlage einstecken. Die Basket Flames hingegen lösten durch einen Sieg über die Union Deutsch Wagram Alligators bereits ihr Playoff-Ticket.

Mattersburg Rocks – Panaceo Raiders Villach 87:60 (24:17, 43:30, 63:44)
Scorer Rocks: Ware 21, Nicoli 18, Hallett 12
Scorer Raiders: Bajc 20, Boban 13, Perkovic 12

Die Mattersburg Rocks (#1) haben im Kampf um Platz eins nach Ende des Grunddurchgangs einen wichtigen Sieg gefeiert. Die Burgenländer ließen ihrem Verfolger Panaceo Raiders Villach (#2) mit 87:60 keine Chance. Somit liegen die Rocks wieder alleinig an der Spitze, zwei Punkte vor den Kärntnern und hätten bei Punktegleichheit nach 22 Runden auch den Vorteil im direkten Duell, da sie auch die erste Saisonbegegnung gewonnen haben. Mattersburg gewann nun auch das vierte aufeinanderfolgende Spiel gegen Villach und zudem insgesamt sein sechstes Heimspiel in Serie. Die Burgenländer lagen zwar früh zurück (4:11 | 3. Min), gewinnen dann aber jedes Viertel mit zumindest sechs Punkten Vorsprung und am Ende das Spiel verdient mit 87:60. Entscheidend war Mattersburgs Performance am Rebound (52:30) und die Defense gegen die Dreipunkteschützen der Raiders (24%). Bei den Rocks überzeugten Corey Hallett (12 PTS | 14 RB) und Gary Ware (21 PTS | 14 RB) mit einem Double-Double. Bei Villach kam Antonio Boban (13 PTS | 11 RB) auch auf eines.

Stimmen zum Spiel:
James Williams, Headcoach der Rocks: „Mit unserer tollen Defense-Leistung haben wir das Spiel heute gewonnen. Gratulation an die Mannschaft, jetzt sind wir wieder alleiniger Tabellenführer!“

Joey Vickery, Spieler der Rocks: „Es tut gut zuhause wieder auf dem Parkett zu stehen. Wir haben das Spiel heute gewonnen, hatten aber auch eine anstrengende Trainingswoche hinter uns. Es ist ein sehr wichtiger Sieg für die bevorstehenden Playoffs.“

Rok Zupan, Headcoach der Raiders: „ Gratulation an Mattersburg, es hat heute verdient gewonnen. Unsere Guards konnten das Spiel nicht richtig aufziehen, die Gäste waren heute einfach besser. Gratulation auch zu diesen tollen Fans hier, sie sind die besten in der Liga!“

Nino Gross, Kapitän der Raiders: „Wir hatten heute vielleicht nicht die richtige Einstellung, zudem sind unsere Würfe von außen nicht so gefallen, sonst wäre es enger geworden. Mattersburg hat verdient gewonnen.“