Meister empfängt ungeschlagenen Tabellenführer

Die 7. Runde in der ZWEITEN Basketball Bundesliga bringt das Duell zwischen amtierenden Meister und aktuellen, ungeschlagenen Tabellenführer. Die Panaceo Raiders Villach (8) empfangen die Vienna D.C. Timberwolves (1).

Der ungeschlagene Tabellenführer Vienna D.C. Timberwolves (1) muss in der 7. Runde der ZWEITEN Basketball Bundesliga zum amtierenden Meister Panaceo Raiders Villach (8). Während die „Wölfe“ nun schon bei – inklusive Cup-Hauptrunde – sieben Siegen en-suite halten, lautet die Bilanz des Meisters bei einem Spiel weniger 2:4. Diesen Saisonstart wollen die Raiders mit neuen Kräften schnell vergessen machen: Andreas Napokoj debütierte bereits bei der Cup-Niederlage am Mittwoch. Der 21-jährige Kroate Marko Jurica soll gegen die Timberwolves erstmals auflaufen. Es ist noch nicht entschieden, welcher Spieler dafür abgemeldet wird. Wichtig für die Kärntner wird wohl ihr Defensivverhalten sein: Mit im Schnitt 87 Gegenpunkten sind sie in dieser Kategorie Vorletzter – und treffen nun auf die beste Offensive der 2BL (96 Punkte).

 raiders Panaceo Raiders Villach – Vienna D.C. Timberwolves

Sonntag, 17.00 Uhr in der SH Lind, Villach

wolves
Stellungnahmen zur anstehenden Begegnung:
Nino Gross, Kapitän der Raiders: „Wir treffen auf den Tabellenführer. Augenblicklich spielen sie wohl den besten Basketball und sind vor allem auf Grund ihrer Tiefe nur schwer ausrechnen. Wenn wir 40 Minuten konzentriert – und da vor allem in der Defensive – agieren sind aber auch die Timberwolves schlagbar.“
Hubert Schmidt, Headcoach der Wolves: „Der Titelverteidiger kommt langsam in Fahrt und wir werden eine sehr gute Leistung abliefern müssen, um den nächsten Sieg einfahren zu können.“
Philipp D’Angelo, Kapitän der Wolves: „Da dies unser drittes Spiel in neun Tagen ist, heißt es jetzt Energiereserven aufladen. Villach verzeichnete wie erwartet einen Leistungsanstieg in den letzten Spielen. Wir müssen konzentriert und mit viel Energie spielen, um unsere Siegesserie aufrecht zu erhalten.“
Personelles:
Raiders: Felix Huber fällt mit einem doppelten Bandscheibenvorfall noch länger aus. Christof Gspandl ist wegen einer Sprunggelenksverletzung fraglich.
Wolves: Neben David Rados fallen wahrscheinlich auch Laurence Müller und Jakob Mayerl weiterhin verletzt aus.

#hochspannung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zehn + 3 =

Show Buttons
Hide Buttons