Raiders schaffen Einzug in die Play-Offs

War das ein spannendes Wochenende für die PANACEO Raiders Villach Fans, nicht nur daß es in der Draustadt zu einem lang ersehnten Heimssieg gegen die Salzburger kam und gleich am nächsten Tag zu einem wichtigen Auswärtssieg gegen die Mustangs, sondern das die Villacher damit auch den Play-Off Einzug geschafft haben.

Hier der Bericht der Mustangs im O-Ton:

Mistelbach muss eine schmerzhafte Niederlage hinnehmen

Mistelbach Mustangs vs. Villach Raiders 82:87 (14:19/30:39/58:62)

Beide Mannschaften beginnen in der Offense nervös und können in den ersten 2 Minuten des Spiels scoren. Villach bricht den Bann als erster und kann durch Gaidys anschreiben. Nach dem Ausgleich von Servuts zum 2:2 legt Villach einen 15:0 run hin. Mistelbach reagiert und kann durch starke Defense von Sismilich und Duck einige Steals und in Folge einfache Fastbreakpunkte erzielen. Viertelstand 14:19.

In Viertel 2 stellt Villach auf Zone um doch Mistelbach scheint gut darauf eingestellt zu sein. Zuerst kann Villach den Vorsprung wieder auf 9 Punkte vergrößern der dank einer schlechten Wurfleistung der Mistelbacher bis zur Halbzeit gehalten werden kann.

Mistelbach kommt stark aus der Kabine und kann gleich 5 Punkte anschreiben aber Reinhard und Gaidys können mit 2 Dreipunktern kontern. Mistelbach lässt sich nicht beirren und gleicht in der 5. Minute das erste mal durch Diesner zum 47:47 aus. Villach stellt wieder auf Zone um kann sich vorallem druch Reinhart, Gross und Gaydis einen 4 Punktevorsprung in den letzten Abschnitt mitnehmen.

Im letzten Abschnitt schenken sich beide Mannschaften nichts kurzzeitig kann Villach wieder auf 8 Punkte davonziehen ehe Mistelbach durch Servuts und Sismilich wieder auf 3 Punkte herankommen. Carr und Gaidys kontern und bringen Villach wieder 7 Punkte in Front. Timout Mistelbach mit 5 Minuten und 18 Sekunden zu spielen. Mistelbach versucht alles und kommt 22 Sekunden vor Ende auf 3 Punkte heran. Mistelbach muss foulen und schickt Villach an die Linie. Diese behalten die Nerven und gewinnen das Spiel mit 82:87.

Statistik:

ticker-crop

Und hier noch der Presseauszug von OEBL.at

Der erste Rang in der ZWEITEN Basketball Bundesliga ist vergeben: Die Chin Min Dragons St. Pölten fahren gegen die Wörthersee Piraten ihren 17. Sieg in Serie ein und können nicht mehr vom Platz an der Sonne verdrängt werden. Darum, wer als Nummer 2 in die Play-Offs starten wird, gibt es auf alle Fälle einen Showdown zwischen den Vienna D.C. Timberwolves und den Mattersburg Rocks. Die Wiener siegen bei KOŠ Posojilnica Bank Celovec und der Titelverteidiger gegen die Basket Flames. Damit ist es ganz egal, ob die Rocks am vorletzten Spieltag gewinnen oder verlieren (die Wolves sind spielfrei), der Sieger des direkten Duells in der letzten Runde wird als Nummer 2 in die Play-Offs gehen, der Verlierer als Nummer 3.

Eine Vorentscheidung gab es auch in Sachen weitere Viertelfinalplätze, die diesbezüglichen Sieger des Wochenendes heißen Raiffeisen Radenthein Garnets und Panaceo Villach Raiders: Radenthein gewinnt gegen die Raiffeisen Dornbirn Lions, die Villacher fahren gleich zwei Siege ein: Gegen die BBU Salzburg und nur einen Tag später im Nachtragsspiel zur 17. Runde bei den Mistelbach Mustangs. Damit sind die beiden Kärntner Teams nun auch fix für die Play-Offs qualifiziert, genauso wie die Vorarlberger. Um den letzten freien Viertelfinalplatz geht es nun noch zwischen BBU, Flames und Piraten mit den momentan besten Karten für die Mozartstädter.

Und nach diesem erfolgreichen Wochenende richtet sich das Augenmerk nun auf das kommende „kleine“ Kärntner Derby:

#RAIDERSONTHREE #RAIDERSBACKONTRACK