RAIDERS ZIEHEN IN DAS BASKETBALL-CUP ACHTELFINALE EIN

Die Basket Flames und BBC Nord Dragonz revanchieren sich für ihre Niederlagen in der ZWEITEN Basketball Bundesliga und ziehen gemeinsam mit Jennersdorf, Mattersburg und Villach in das Baskteball-Cup Achtelfinale ein. Während die Flames nach der deutlichen 2BL Niederlage gegen die Mustangs für das frühe Cup-Aus von Mistelbach, dem Cup-Spezialisten der vergangenen Jahre, sorgte, gelang den Dragonz gar die doppelte Revanche.

BBU Salzburg – Panaceo Raiders Villach 81:99 (23:33, 43:50, 66:83)

Beste Werfer: Oluic 23, Sanches Daza 19, Milovac 16 bzw. Perkovic 25, Erculj 24, Trpin 15

Der Tabellenführer der 2. Basketball Bundesliga setzt sich im Basketball Cup bei der BBU Salzburg durch. Vor zwei Jahren gewannen die Kärntner noch hauchdünn in der 2. Cup-Runde. Dieses Mal gelang den Raiders mit 99:81 ein deutlicherer Erfolg gegen Salzburg. Bereits im ersten Viertel wussten die Kärntner mit ihrer Offensiv-Power zu überzeugen. Die Villacher trafen mehr als 50% ihrer Dreipunktewürfe. Vor allem Jasmin Perkovic (25 Punkte) und Ziga Erculj (24 Punkte, 7 Rebounds) waren an diesem Abend nicht zu stoppen und brachten ihr Team mit einem 99:81 ins Achtelfinale. Damit bleiben die Raiders sowohl in der Liga als auch im Cup in dieser Saison als einziges 2BL-Team ungeschlagen.

Stimmen zur Begegnung:
Dusko Stojakovic, Obmann-Stellvertreter BBU Salzburg: „Ein sehr verdienter Sieg für Villach, die wieder eine tolle Dreierquote hatten. Wir konnten das große Tempo für die Überraschung nicht mitgehen. Daher Gratulation an Villach.“
Sebastian Huber, Spieler Villach Raiders: „Schweres Spiel, wie erwartet. Wir wussten, dass Salzburg gut spielt und zwei Titelaspiranten geschlagen hat. Wir haben Salzburg immer wieder zurückkommen lassen, aber am Ende haben wir es gut über die Bühne gebracht. Ich denke der Sieg in dieser Höhe ist fair.“

#RAIDERNATION