Schwieriges Auswärtsspiel im Ländle

Interessante Begegnungen bietet die 17. Runde der ZWEITEN Basketball Bundesliga: Das Top-Duo will wieder eine Siegesserie starten – und hat dabei Pflichtaufgaben zu erfüllen. Die Mistelbach Mustangs gastieren bei Basket 2000 Vienna Warriors (10) und wollen nach Cup und Hinspiel den vorläufigen „season-sweep“. Die Mattersburg Rocks (2) begegnen daheim den Wörthersee Piraten (11), der saisonübergreifend sechste Erfolg gegen die Kärntner in Serie scheint „nur“ Formsache. Auf die „Form“ bauen auch die Raiders Villach (5), die bei den Raiffeisen Dornbirn Lions (3) zum dritten Mal in Folge Punkte abstauben, sich als „streak-busters“ behaupten wollen – und damit endgültig den Kampf um die Top-4 bzw. Heimrecht im Viertelfinale eröffnen würden. Der „streak“ des UBC St. Pölten (4) sollte gegen die BBU Salzburg (7) – die Niederösterreicher haben gegen die Salzburger noch nie verloren – zu halten sein, zumal deren Top-Spieler ausfällt. „Hinfallen verboten“ heißt es für die Vienna D.C. Timberwolves (6), um ihren komfortablen Platz im Playoff beim heimstarken Team von KOS Posojilnica Bank Celovec (8) nicht angreifbar zu machen.

Eine Serie haben auch die Raiders Villach (5) zu verteidigen: Neben ihrem „winning-streak“ von +2, sind sie auch bei den Raiffeisen Dornbirn Lions (3) schon seit Mitte November 2013 ohne Niederlage. Bei einem Sieg klopfen die Kärntner endgültig an den Top-4 an, würden sich wieder um Heimrecht im Viertelfinale bewerben. Genau das wollen die Vorarlberger aber verhindern – müssen dazu aber vor allem ihre Turnover (18,6 pro Spiel) mächtig kompensieren und gegen die routinierten Inside-Spieler der Raiders dagegenhalten.

lions d Raiffeisen Dornbirn Lions – Raiders Villach

Samstag, 18.30 Uhr in der Messeballsporthalle Dornbirn

raiders
Stellungnahmen zur anstehenden Begegnung:
Inaki Merino, Headcoach der Lions: „Villach hat ein sehr talentiertes Team, das haben sie im Laufe der Saison bewiesen. Wir brauchen sicher unser Top-Level und müssen als Team weiter wachsen, wenn wir eine Chance haben wollen. Wir brauchen jeden einzelnen Fan auf der Tribüne und die Spieler werden die Unterstützung sicher zurückgeben!“
Henry Wilkins, Spieler der Lions: „Das Spiel gegen Villach ist extrem wichtig. Je länger die Saison dauert, desto wichtiger wird jedes Spiel für die Platzierung in den Playoffs. Das Hinspiel war ein sehr körperliches Spiel und wir erwarten dieselbe Intensität auch am Samstag. Wir haben gut gearbeitet und sind alle hungrig. Ich freue mich auf eine hoffentlich volle Messehalle!“
Nino Gross, Kapitän der Raiders: „Im Ländle erwartet uns ein schwieriges Auswärtsspiel. Wir sind augenblicklich gut in Form, das soll auch Dornbirn spüren. Der Coach hat uns die ganze Woche gut auf das Spiel vorbereitet. Wir wissen um die Wichtigkeit des Duells.“
Personelles:
Lions: Jussel und Gerstendörfer fehlen verletzungsbedingt.
Raiders: Patrick Biedermann und Sebastian Huber fallen aus.
Besonderheiten: DJ More, Maskottchen Don Lion.

#RAIDERNATION

Kommentar verfassen