Team der Raiders Villach nach Unfall unverletzt

Heute Mittag kam der Teambus der Raiders Villach auf dem Weg nach Mistelbach in Schleudern. Das Raiders Team blieb Gottseidank unverletzt. Der Teambus ist allerdings schwer beschädigt. Das heutige Auswärtsspiel ist abgesagt.

 

schnee

Schneefälle in Kärnten und Steiermark; Schwierige Fahrverhältnisse führten zu Verkehrsbehinderungen Bildquelle: oe24.at

Heute um 17:00 hätte das Auswärtsspiel gegen die Mistelbach Mustangs stattfinden sollen. Auf der Hinfahrt, Mittags auf der A2 Höhe Packsattel, kam der Mannschaftsbus der PANACEO Raiders Villach ins Schleudern. Bei  Schneefall und glatter Fahrbahn hatte unser Fahrer die Kontrolle über den Bus verloren und knallte gegen die Leitplanke.

Spieler blieben unverletzt

Alle Spieler der Raiders Villach haben den Unfall unverletzt überstanden und kamen mit dem Schrecken davon. Der Kapitän der Raiders Nino Gross, hatte nach der Unfallräumung der ABL Mitteilung gemacht und um Verschiebung (statt um 17:00 auf 20:00 Uhr) der Begegnung gebeten. Diese Anfrage wurde vorerst auch gewährt – doch kurze Zeit später wurde Kapitän Nino Gross über die Absage der Austragung dieses Spiel informiert. (Warum es zu keiner Spielverschiebung kommen konnte möchten wir hier nicht näher behandeln …)
Diese Absage hat eine mögliche Strafverifizierung zur Folge und das wäre hinsichtlich der Tabelle eine folgenschwere Entscheidung. Ganz abgesehen von der möglichen Strafzahlung laut Strafkatalog wegen Nichtantreten.

Statuten kennen keine Höhere Gewalt

Auszug aus den Statuten des ÖBV Landesverband:
„Eine Spielverschiebung muss mindestens 48 Stunden vor dem Spiel dem Wettspieladministrator gemeldet werden. Eine Spielverschiebung ist nur möglich, wenn beide Teams einverstanden sind. Ein angesetztes Spiel kann nur einmal verschoben werden“
Grundsätzlich gibt es nämlich keine kurzfristige Spielverschiebung wegen Höherer Gewalt – das ist nicht in den Statuten verankert und deshalb wird es am Montag zu einer Kommissionssitzung kommen. Es bleibt abzuwarten wie die Schiedskomission entscheidet …