Vorschau auf den 3. Spieltag der 2BL

Kampf um die Spitze in Wien und Mistelbach

Hier der Bericht von der Admiral Basketball Bundesliga OEBL Seite betreffend den Begegnungen an diesem Wochenende:
 

Fünf ungeschlagene Teams gibt es nach zwei Spieltagen noch in der ZWEITEN Basketball Bundesliga, vier davon treffen sich in der dritten Runde in direkten Duellen: Wobei die Mattersburg Rocks und die Raiffeisen Radenthein Garnets jeweils erst ein Spiel bestritten haben und daher beide nicht auf Rang Eins vorstoßen können. Etwas anderes ist das bei der Begegnung Vienna D.C. TimberwolvesWörthersee Piraten, der Sieger könnte könnte nach dieser Runde ganz oben stehen. Dazu müssten aber die Raiffeisen Dornbirn Lions mitspielen, die sind bei den Mistelbach Mustangs zu einem weiteren Schlager der Runde zu Gast. Bleiben noch zwei „Kellerderbys“ unter verschiedenen Voraussetzungen:  Panaceo Villach Raiders und Basket Flames haben sich von der Saison sicher mehr erwartet und stehen daher schon unter Druck, während KOŠ Posojilnica Bank Celovec und die BBU Salzburg nicht ganz überraschend am Tabellenende stehen.

 

wolves Samstag, 17:00
Wolves Dome, Wien XXII
piraten
Stellungnahmen zur anstehenden Begegnung:
Hubert Schmidt, Headcoach der Timberwolves: „Die Wörthersee Piraten beweisen jedes Jahr aufs Neue, dass man fehlende Körpergröße mit harter Arbeit und viel Einsatz wettmachen kann. Wir werden mit Kampfgeist dagegenhalten und hoffen auf den dritten Sieg im dritten Spiel.“
Dragan Sliskovic, Headcoach der Piraten: „Durch ein gutes Kollektiv konnten wir die letzten beiden Spiele gewinnen. In Wien gegen die Timberwolves müssen wir uns aber erneut steigern, um eine Chance auf den Sieg zu haben.“
Personelles:
Timberwolves: Oscar Schmit und Jakub Krssak sind krank und fallen so gut wie sicher aus.

 

kos Samstag, 18:00
Sporthalle St. Peter, Klagenfurt
bbu
Stellungnahmen zur anstehenden Begegnung:
Stefan Hribar, sportlicher Leiter von KOŠ: „Jetzt wird es Zeit für den ersten Sieg! Nach sehr guten Spielsequenzen auswärts gegen St.Pölten sind wir relativ optimistisch, was das zweite Heimspiel betrifft. Salzburg kommt genauso mit zwei Niederlagen zu uns, aber sie sind nach der Leistung gegen die Timberwolves ganz sicher kein leichter Gegner!“
Dejan Ljubinkovic, Headcoach der BBU: „In Klagenfurt müssen wir die gleiche Intensität aufbringen wie im Spiel gegen die Timberwolves. Nur so haben wir eventuell eine Chance gegen routinierte Spieler wie Sattler und Primc.“
Personelles:
KOŠ: Kapitän Toman Feinig wird wegen Studiengründen nicht dabei sein.

 

rocks Samstag, 18:00
Sporthalle Mattersburg
garnets
Stellungnahmen zur anstehenden Begegnung:
Mike Coffin, Headcoach der Rocks: „Ich erhoffe mir eine Leistungssteigerung zur Vorwoche.“
Patrick Biedermann, Kapitän und sportlicher Leiter der Garnets: „Nach dem unerwartet deutlichen Sieg gegen KOŠ wird das Spiel gegen den Meister zeigen, wo wir wirklich stehen. Wir sind natürlich klarer Außenseiter, haben aber nichts zu verlieren und können locker in diese Begegnung gehen.“
Personelles:
Rocks: Bei Mattersburg wartet man noch sehnsüchtig auf die Rückkehr von Sebastian Pinterits, der aufgrund einer Fußverletzung noch nicht zum Einsatz kommen kann.
 
Sonstiges: In der Halbzeitpause gibt es ein Wurfspielchen, bei dem Preise zu gewinnen sind, die das Centertainment21 – als Sponsor des Spiels – zur Verfügung gestellt hat. Zudem übergibt Obmann Andi Gschiel wie jedes Jahr eine Spende aus den Erlösen des Rocktoberfests an den Phönixhof Forchtenstein. Diese Sozialpädagogische Wohngemeinschaft hilft Kindern in schwierigen Lebenslagen und bietet einen Ort, wo sie in Ruhe aufwachsen können und zu sich selbst finden können (www.phönixhof.org).

 

raiders Samstag, 19:00
Mehrzweckhalle St. Martin, Villach
flames
Stellungnahmen zur anstehenden Begegnung:
Stacey Nolan, Headcoach der Raiders: „Wir sind schon ganz heiß auf dieses Spiel. Das Spiel gegen Mattersburg war schon etwas besser und wir wollen diesen Aufwärtstrend auch gegen die Flames fortsetzen.“
Philipp Seel, Spieler der Basket Flames: „Wir möchten wieder zu unserer Flames-Spielweise mit aggressiver Defense und teamorientierter Offense finden. Wenn wir das umsetzen, können wir in Villach gewinnen.“
Personelles:
Basket Flames: Lukas Böck (Partialfraktur der Patellasehne) und Milos Djurovic (Reizung der Patellasehne) fehlen weiterhin. Vladimir Gavranic (Hand) könnte rechtzeitig fit werden. Ivo Kaloyanov und Max Chyna (beide Knöchel) sind fraglich und müssen im Abschlusstraining erst den Fitnesstest bestehen. Lorenz Haas (Fieber) ist ebenso fraglich wie Colin Fuchs-Robetin (Cut unter dem Auge).

 

mustangs Sonntag, 16:00
Sporthalle Mistelbach
lions
Stellungnahmen zur anstehenden Begegnung:
Martin Weissenböck, Headcoach der Mustangs: „Dornbirn kommt nach zwei guten Spielen als Tabellenführer und mit viel Selbstvertrauen nach Mistelbach. Wir wollen nach unserem Spiel in Klagenfurt zu Hause unbedingt siegreich bleiben.“
Diego Fernandez, Headcoach der Lions: „Die Stimmung in der Mannschaft ist nach 2 Siegen natürlich sehr gut und wir freuen uns, gegen eines der Top-Teams der Liga antreten zu können. Das wird ein guter Test für uns. Mistelbach bringt viel Routine aufs Parkett und wir müssen unsere zuletzt gezeigten Defensivleistungen wieder abrufen. Offensiv müssen wir besser exekutieren als zuletzt.“
Personelles:
Lions: Alexander Atterbigler fehlt verletzungsbedingt.

 

dragons spielfrei

Quelle: http://www.basketballliga.at/zweite-liga/spieltage/vorberichte/1668-vorschau-auf-den-3-spieltag-der-2bl-kampf-um-die-spitze-in-wien-und-mistelbach