Vorschau auf den letzten Spieltag der 2BL: Kampf um die Play-off-Positionen

Presseauszug: oebl.at

Die Play-Offs stehen in der ZWEITEN Basketball Bundesliga vor der Tür und für sechs Mannschaften geht es noch darum, sich die optimale Ausgangsposition für das Viertelfinale zu schaffen. Relativ einfach ist das beim Duell um Rang 2: Der Sieger der Begegnung Mattersburg RocksVienna D.C. Timberwolves wird sich diesen Platz holen, der Verlierer geht als Nummer 3 in die Postseason. Um die Ränge vier bis sieben schaut es komplizierter aus, denn gleich vier punktegleiche Mannschaften sind hier im Spiel: Im direkten Duell treffen die Raiffeisen Radenthein Garnets und die Mistelbach Mustangs aufeinander, die Panaceo Viallach Raiders sind gegen die Wörthersee Piraten im Einsatz, die Raiffeisen Dornbirn Lions bei der BBU Salzburg. Für die Piraten und die BBU geht es um nichts mehr, für die Klagenfurter ist die Saison mit diesem Spiel zu Ende, die Salzburger werden als Nummer 8 ins Viertelfinale gehen.

Basketball

Für die Raiders (Povilas Gaidys, links) geht es noch um Rang 4, für die Piraten (Joachim Buggelsheim) endet die Saison am Sonntag

Kommen wir zurück zum Kampf um Rang 4, alle Möglichkeiten möchten wir hier aus Übersichtlichkeitsgründen nicht aufzählen, letztlich wird es auf die direkten Duelle ankommen: Da schaut es für die Lions relativ schlecht aus, denn sie haben das gegen alle drei Mitkonkurrenten das Nachsehen, mehr als Rang 5 ist für sie daher nicht mehr drinnen. Umgekehrt wären die Mustangs bei einem Sieg auf alle Fälle Vierte. Die Raiders sind nur gegen die Mustangs hinten an, das direkte Duell zwischen Garnets und Mustangs ist egal, da sie nach diesem Spieltag ja auf keinen Fall punktegleich sein werden. Nur noch ein Spiel für die Statistik ist die Begegnung zwischen den Chin Min Dragons St. Pölten und den Basket Flames. Die Niederösterreicher sind als Nummer 1 in der Postseason dabei, die Wiener dürfen da nur zusehen.

 

rocks Samstag, 18:00
Sporthalle Mattersburg
wolves
Stellungnahmen zur anstehenden Begegnung:
Mike Coffin, Headcoach der Rocks: „Wir können in einem Heimspiel den zweiten Platz fixieren. Wenn wir wieder so eine Leistung aufs Parkett bringen, wie in Mistelbach und die richtigen Entscheidungen treffen, dann haben wir sehr gute Chancen auf den Sieg.“
Hubert Schmidt, Headcoach der Timberwolves: „Das Hinspiel haben wir durch ein rabenschwarzes zweites Viertel verloren. Wir wollen Revanche nehmen, uns den zweiten Platz sichern und uns bereits jetzt in den Playoff-Modus bringen.“
Personelles:
Rocks: Derzeit haben sich alle Spieler fit gemeldet, auch Neuzugang Andre Stephens wird dabei sein!
 
Ergebnis 1. Spiel: Timberwolves – Rocks 64:77
 
Sonstiges: In der Halbzeit gibt es eine Performance der Gymnastik- und Tanzunion Mattersburg, sie führen ihr Meisterstück vor und zudem wird Paul Eder geehrt, der mit dem BKM zwei Meistertitel einfahren konnte.

 

bbu Samstag, 18:30
Sporthalle Alpenstraße, Salzburg
lions
Stellungnahme zur anstehenden Begegnung:
Harald Bründlinger, Obmann der BBU: „Die Lions sind ein eine starke Truppe, nicht nur – aber vor allem – durch ihre spanischen Legionäre. Wir hätten nichts gegen einen achten Sieg einzuwenden und werden das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen!“
 
Ergebnis 1. Spiel: Lions – BBU 89:56

 

garnets Samstag, 18:30
Sporthalle Radenthein
mustangs
Stellungnahmen zur anstehenden Begegnung:
Patrick Biedermann, Kapitän der Garnets: „Es wird am Samstag nur eine Devise für uns geben: Vollgas bis zum Schluss!“
Christian Ollinger, Pressesprecher der Mustangs: „Für uns zählt nur ein Sieg, um den Heimvorteil für die Playoffs zu sichern.“
Personelles:
Mustangs: Michael Diesner wurde nach unangemessenem Verhalten vom Team ausgeschlossen. Er wird in dieser Saison nicht mehr für die Mustangs auflaufen.
 
Ergebnis 1. Spiel: Mustangs – Garnets 86:65

 

dragons Sonntag, 17:00
Sport.Zentrum NÖ, St. Pölten
flames
Stellungnahmen zur anstehenden Begegnung:
Jurica Smiljnaic, Headcoach der Dragons: „Für uns ist dieses Duell eine Vorbereitung auf die Playoffs!“
Roland Schönhofer, Headcoach der Basket Flames: „Es geht für uns leider um nichts mehr aber wir werden uns noch einmal ordentlich präsentieren.“
Personelles:
Dragons: Beim Tabellenführer fehlen  Jasmin Marevac, Marcus Weidner und Eric Schranz.
Basket Flames: Vladimir Gavranic, Mathieu Gillardin (krank) Lorenz Haas, Florian Pöcksteiner, Dominik Müllner und Philipp Seel (verletzt) sind fraglich. Ihr Einsatz entscheidet sich erst Samstagabend, als Ersatz stehen U19 Spieler zur Verfügung.
 
Ergebnis 1. Spiel: Basket Flames – Dragons 59:105

 

raiders Sonntag, 19:00
Sporthalle St. Martin, Villach
piraten
Stellungnahmen zur anstehenden Begegnung:
Stacey Nolan, Headcoach der Raiders: „Das ist ein sehr wichtiges Spiel für uns.Wir wollen unbedingt diesen Sieg einfahren!“
Dragan Sliskovic, Headcoach der Piraten: „Wir wollen im letzten Spiel noch einmal eine gute Leistung zeigen.“
Ergebnis 1. Spiel: Piraten – Raiders 74:86

 

kos spielfrei