WICHTIGE PUNKTE FÜR DIE POSTSEASON

In der 8. Runde der ZWEITEN Basketball Bundesliga geht es ein weiteres Mal um wichtige Punkte im Kampf um die Playoffs 2018: Zwei Kärntner Teams kämpfen augenblicklich um den „rettenden“ achten Platz – und wollen mit Auswärtssiegen ihre Ausgangsposition verbessern. KOŠ Posojilnica Bank Celovec (9) will den Abstand zu den Basket 2000 Vienna Warriors (10) vergrößern. Meister Panaceo Raiders Villach (8) könnte mit dem ersten Auswärtssieg dieser Spielzeit bei den Jennersdorf Blackbirds (6) seinen derzeitigen Tabellenplatz „nach hinten absichern“ und den Abstand „nach vorne“ verringern. Schwierige Aufgaben warten auf den Zweiten und Dritten der Tabelle – denn in ihrer Vergangenheit waren Auswärtsspiele bei den kommenden Gegner kaum von Erfolg gekrönt: Die Mistelbach Mustangs (2) warten bereits seit über viereinhalb Jahren auf einen Erfolg bei den Mattersburg Rocks (4), die Raiffeisen Dornbirn Lions (3) konnten beim UBC St. Pölten (5) bei drei Versuchen noch kein Spiel gewinnen. Tabellenführer Vienna D.C. Timberwolves (1) peilt gegen die BBU Salzburg (11) den achten Sieg im achten Spiel an. Die Basket Flames (7) wollen ihren aktuell komfortablen Playoff-Platz mit einem Sieg über die noch ohne Erfolg dastehenden Wörthersee Piraten (12) festigen.

Um wichtige Punkte für die Postseason in der ZWEITEN Basketball Bundesliga geht es für Meister Panaceo Raiders Villach (8). Die auswärts noch sieglosen Kärntner müssen dafür bei den Jennersdorf Blackbirds (6) bestehen, die gerade vor heimischem Publikum (1/2) noch nicht sonderlich überzeugt haben. Neben der straffen Defensive, ist vor allem das Verhalten am Offensivrebound (11,7 / #2) Trumpf. „Second-chance-points“ gilt es somit für die Kärntner zu unterbinden. Eine wichtige Rolle sollte Neuzugang Marko Jurica spielen: Bei seinem Debüt (87:95-Niederlage gegen die Timberwolves;) war er mit 25 Punkten Top-Scorer der Begegnung.

 

blackbirds Jennersdorf Blackbirds – Panaceo Raiders Villach

Samstag, 18.00 Uhr im Aktivpark Güssing

raiders
Stellungnahmen zur anstehenden Begegnung:
Daniel Müllner, Headcoach der Blackbirds: „Wir freuen uns sehr, nach unserem „Roadtrip“, wieder vor unseren tollen Fans zu spielen. Gegen den, mit 4 Legionären bestückten Meister, haben wir nichts zu verlieren. Wir wollen aber an die zuletzt guten Leistungen anknüpfen und Villach einen harten Fight liefern.“
Manuel Jandrasits, Kapitän der Blackbirds: „Gegen den amtierenden Meister werden wir über 40 Minuten eine sehr konzentrierte Leistung benötigen. Wir wollen als Team wieder einen Schritt vorwärts machen und zählen dabei auf die tolle Unterstützung unserer Fans.“
Nino Gross, Kapitän der Raiders: „Das Team harmoniert immer besser. Trotzdem sind wir noch weit von unserem Potenzial entfernt. Mein Team muss vor allem noch mehr Focus auf die Teamdefensive legen und auch die Teamchemie stimmt noch nicht ganz. Die Blackbirds sind zu Hause sehr schwer einzuschätzen. Wir wollen unseren Aufwärtstrend beibehalten und mit einem Sieg einen winning-streak starten!“
Personelles:
Blackbirds: Stefan Ulreich fehlt (Muskelverletzung); Johannes Astl ist fraglich (Knöchel);
Raiders: Felix Huber fällt mit doppeltem Bandscheibenvorfall weiterhin aus.

#RAIDERNATION

Show Buttons
Hide Buttons