ASVÖ PANACEO RAIDERS VILLACH

2. BASKETBALL BUNDESLIGA ÖSTERREICH

Wieder großer Umbruch in Villach

Wieder großer Umbruch in Villach

Nach dem enttäuschenden Viertelfinal-Aus als Titelverteidiger der Vorsaison haben die Raiders Villach ihren Zweitliga-Kader wild durcheinandergewirbelt und aufgestockt. Zwei Topspieler aus Kroatien, ein Slowene und ein Kärntner Rückkehrer wurden verpflichtet. Neuer Obmann wird Rudolf Gross.

Wieder einmal passierte in Villach vor Start der Zweitliga-Saison im Oktober ein großer personeller Umbruch. Nach dem enttäuschenden Viertelfinal-Aus gegen Mattersburg in der Vorsaison würfelte Sportchef und Kapitän Nino Gross, der nach Unsportlichkeiten in Mattersburg zum Saisonstart als "Wiederholungstäter" gleich acht Spiele gesperrt verpasst, den Kader seiner Panaceo Raiders kräftig durch.

Mit Jasmin Perkovic und Antonio Boban wurden zwei kroatische Transferkracher gelandet. Beide sind 205 Zentimeter groß und kommen aus Kroatiens erster Liga. Center Perkovic war auch schon bei BC Hallmann in der ABL sowie in den höchsten Klassen Deutschlands oder Griechenlands tätig. Power Forward Boban war auch fester Bestandteil des kroatischen Erstligisten Skrljevo.

Einige Investitionen in die Zukunft und Obmannwechsel

Zudem kommt aus der zweiten deutschen Liga mit Jaka Zagorc ein Guard von stattlichen 1,92 Metern Größe. Patrick Biedermann, zuvor Radenthein und schon Teil der Villacher Meistermannschaft 2017, kommt zurück nach St. Martin, zudem wurden von KOS Marin Sliskovic und Ziga Erculj abgeworben. "Perkovic und Boban sind echte Kracher und wir werden viel Freude an ihnen haben, auch Zagorc hat viel Potenzial. Biedermann ist für seinen Einsatz bekannt und die zwei Burschen von KOS werden für die Rotation unabdinglich wichtige Cracks werden", so Gross.

Panaceo Raiders Villach

Bereits bekannt: Nino Gross, Simon Finzgar, Felix, Sebastian und Timi Huber, Patrick Biedermann, Marko Jelica, Luca Mussnig, Leon Radl, Michael Ecker

Neuzugänge: Jasmin Perkovic, Antonio Boba, Jaka Zagorc, Marin Sliskovic, Ziga Erculj

Abgänge: Mesud Julevic, Marko Jurica, Christof Gspandl, Ales Primc, Julian Hartl

Trainer: Rok Zupan

Kapitän und Sportchef: Nino Gross

Obmann: Rudolf Gross

Gehalten wurden Simon Finzgar (wird erst nach der 3x3 Saison zum Team stossen), Felix Huber, Sebastian Huber und Timi Huber (fällt höchstwahrscheinlich bis zu den Playoffs verletzungsbedingt aus). Die Nachwuchscracks Marko Jelica, Michael Ecker, Luca Mussnig und Leon Radl sollen von Coach Rok Zupan an den Herren-Basketball herangeführt werden. "Das Ziel ist auch, einen breiteren Kader zu haben, was uns somit heuer auch gelungen ist", sagt Gross.

Den Obmannposten übernimmt kommende Saison Rudolf Gross.